Schnellsuche:

Mischbereifung

MischbereifungIst eine Mischbereifung in Deutschland erlaubt? Diese Frage sorgt immer wieder für Unsicherheit. Nicht zuletzt deshalb da der Begriff sehr unterschiedlich gebraucht wird. Als Mischbereifung gilt laut StVO die Kombination aus Reifen unterschiedlicher Bauart. Werden beide Reifentypen an einem Fahrzeug montiert, liegt eine Mischbereifung vor. Damit sind Diagonal- und Radialreifen gemeint. Da jedoch Diagonalreifen im PKW-Bereich kaum noch Verwendung finden, ist dieses Verbot nahezu ohne Bedeutung.

 


Mischbereifung PKW

Kombination gesetzlich zulässig? Empfehlung?
Diagonal- und Radialreifen

Nein

Nein
Reifen unterschiedlicher Modellbezeichnung / Hersteller

Ja

Nein 

Sommer- und Winterreifen

Ja - für den Winter gilt die gesetzliche Winterreifen-Pflicht

 Nein - Winterreifen verhalten sich durch spezielle Gummimischungen und einen anderen Profilaufbau eutlich anders als Sommerreifen 

Unterschiedliche Profiltiefe Ja

 Nein - Reifen mit dem besseren Profil gehören im Allgemeinen auf die Hinterachse, dies kann jedoch zu größeren Laufgeräuschen führen 

Unterschiedliche Größe
(soweit lt. Fahrzeugschein auf Vorder- und Hinterachse nicht ausdrücklich zugelassen)

 Nein - Ausnahme: Montage des Notrades im Pannenfall

Nein
Runflat Reifen mit Standard-Reifen

 Ja

Nein - Das Laufverhalten der Reifen unterscheidet sich 

 

Mischbereifung Motorrad

Eine Mischbereifung, unterschiedliche Reifenmodelle oder Reifenhersteller für Vorder- und Hinterreifen auf der Maschine, ist bei Motorrädern im allgemeinen zugelassen. Verboten ist eine Mischbereifung beim Motorrad nur, wenn eine sogenannte "Reifenfabrikatsbindung" ausdrücklich im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) vorgeschrieben ist. Die Angabe finden Sie in Ziffer 22. Falls im Fahrzeugschein eine Reifenbindung vermerkt ist, kann eine Reifenfreigabe beim Reifen- oder Motorradhersteller beantragt werden. In der Reifenfreigabe für das Motorrad bestätigt der Reifen- oder Motorradhersteller, dass der jeweilige Reifen für die Maschine geeignet ist.

Einzelne Motorradhersteller verzichten mittlerweile auf die Reifenbindung. Allerdings werden gewissen Reifenmodelle, mit denen das Motorrad homologiert wurde, vom Hersteller empfohlen. Im Interesse der Sicherheit sollte aber jeder Motorradfahrer auf die Reifen zurückgreifen die der Motorradhersteller empfiehlt, auch wenn keine Reifenbindung im Fahrzeugschein eingetragen ist.

 


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Unser Versprechen

kostenloser Versand


kostenlose Rücksendung


sicher online einkaufen


Einloggen



Geprüfte Sicherheit

Über den Autor

Sascha Beer


Reifenexperte

Reifen Technik – Fachbegriffe rund um Reifen und Felgen

In der Reifen Technik haben wir das Rad nicht neu erfunden aber alle wichtigen Themen für Sie zusammengefasst. In der Rubrik „Reifen Test“ finden Sie aktuelle Testberichte für Sommer- und Winterreifen. Wichtige Tabelle geben Ihnen Hinweise für den richtigen Einsatz Ihrer Reifen: Felgen Tabelle, Geschwindigkeitsindex, Lastindex und Traglast für Reifen. Alle relevanten Angaben sind sowohl für PKW- wie auch für Motorrad Fahrer vorhanden. 

Der Reifen Rechner dient als einfaches Hilfsmittel um die passende Wunschbereifung zu finden. Gesetzliche Vorgaben gibt es für das geliebte Kfz viele. Um sich in der Vielzahl der Vorschriften zurecht zu finden haben wir für Sie in der Rubrik Reifen Technik alle wichtigen Themen wie die Reifenfreigabe für das Motorrad und PKW, Vorschriften für die Mischbereifung, das EU Reifenlabel, DOT und dem Alter der Reifen zusammengestellt. Nicht zuletzt finden Sie alle Fachbegriffe einfach und verständlich im Reifen- und Felgen Lexikon erklärt.